Prozesskosten für Rückführung eines entführten Kindes laut Bundesfinanzhof keine außergewöhnliche Belastung

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem Urteil vom 13.08.2020 (VI R 15/18) entschieden, dass selbst solche Zivilprozesskosten nicht als außergewöhnliche Belastungen steuerlich abzugsfähig sind, wenn sie für einen Umgangsrechtsstreit zwecks Rückführung eines entführten Kindes aus dem Ausland nach Deutschland entstanden sind.

Im konkreten Fall zog die Mutter mit der Tochter des Klägers kurz nach deren Geburt nach Südamerika. Der Kläger versuchte daraufhin mittels eines Zivilprozesses zu erreichen, dass die Tochter wieder zurück nach Deutschland geholt werde. Die hierfür entstandenen Gerichts- und Anwaltskosten von über 20.000 € wollte er als außergewöhnliche Belastungen im Rahmen seiner Einkommensteuererklärung geltend machen.

Das erstinstanzliche Finanzgericht gab dem Kläger noch Recht, anders der BFH. Für Prozesskosten gelte seit 2013 ein grundsätzliches Abzugsverbot. Nur wenn der Steuerpflichtige ohne die Aufwendungen Gefahr liefe, seine Existenzgrundlage zu verlieren und seine notwendigen Bedürfnisse im üblichen Rahmen nicht mehr befriedigen könne, sei ein Abzug der Prozesskosten ausnahmsweise zulässig. Existenzgrundlage sei allein die materielle Lebensgrundlage des Steuerpflichtigen. Durch die Kindesentführung sei trotz der besonderen emotionalen und auch finanziellen Belastungen für den Kläger allein dessen immaterielle Existenzgrundlage allerdings nicht dessen materielle betroffen.

Damit bestätigte der BFH seine bisherige strenge Auffassung.

In unserer Kanzlei steht Ihnen zu allen Themen rund ums Erb- und Steuerrecht Herr Rechtsanwalt und Steuerberater, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht, Tobias Rommelspacher zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf einen Besprechungstermin über unser Sekretariat.

Tobias Rommelspacher

Rechtsanwalt/Steuerberater

– Fachanwalt für Steuerrecht –

– Fachanwalt für Erbrecht –

Sekretariat: Fr. Schmeh & Frau Gröger,

Tel.: 0751-36331 -12/-14

Kanzlei & Postanschrift: Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB Fachanwälte | Steuerberater | Mediation

Eywiesenstraße 6

D-88212 Ravensburg

Tel: 0751 36 33 1-0

Fax: 0751 36 33 1-33

Mail: info@RoFaSt.de

Web: www.RoFaSt.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Familienrecht, Steuerrecht abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*