Wohnungseigentum: aktueller Stand der Technik nur bei umfangreichen Sanierungsmaßnahmen

Wenn ein Eigentümer umfangreiche Renovierungsmaßnahmen oder Sanierungsarbeiten in seiner Immobilie vornimmt, kann es immer wieder zum Streit mit Mietern oder anderen Eigentümern kommen – gerade im Bereich des Wohnungseigentums – welchen technischen Stand die just ausgeführten Arbeiten haben müssen. Zum Thema Trittschall hat der Bundesgerichtshof hierzu aktuell entschieden (BGH, Urteil vom 16. März 2018 – V ZR 276/16), dass Maßnahmen von geringem Umfang sich grundsätzlich nicht am heutigen Stand der Technik orientieren müssen. Nur Maßnahmen die erheblich in die Gebäudesubstanz eingreifen wie etwa umfangreiche Um- und Ausbauarbeiten müssen mit dem aktuellen Stand der Text ausgeführt werden.

Bei reinen Instandsetzungsmaßnahmen oder Modernisierungen des Sondereigentums kann hingegen eine Verbesserung z.B. des Schallschutzes durch einem dem aktuellen Stand der Technik entsprechenden Trittschall grundsätzlich nicht verlangt werden. Eingehalten werden müssen damit bei kleineren Maßnahmen grundsätzlich die bei Errichtung des Gebäudes geltenden gesetzlichen Vorgaben; erfolgen nach der Fertigstellung der Baumaßnahme grundlegende Sanierungsarbeiten, ist unter Umständen auch auf diese abzustellen.

Haben Sie Fragen zum Immobilienrecht oder Wohnungseigentumsrecht? In diesen Fällen können Sie sich gerne in unsere Kanzlei Herrn Rechtsanwalt Dr. Boris Mattes, zugleich Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht, wenden. Wir helfen Ihnen gerne – rufen Sie uns einfach an:

Rechtsanwalt Dr. Mattes
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Familienrecht
weitere Schwerpunkte:
Bankrecht & Kapitalanlagerecht, Internetrecht (mit Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht)


Sekretariat & Durchwahl:
Fr. Frank & Frau Schmeh, Tel.: 0751 – 36 331 -12 oder -14


Kanzlei & Postanschrift:
Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB
Fachanwälte | Steuerberater | Mediation
Ravensburg | Wangen | Isny

Eywiesenstraße 6 | D-88212 Ravensburg
Tel: 0751 36 33 1-0 | Fax: 0751 36 33 1-33
E-Mail: info@RoFaSt.de | Homepage: www.RoFaSt.de

Webergasse 12 | 88239 Wangen i. A.
Tel. 07522 91699-66 | Fax 07522 91699-72

Bahnhofstraße 20 | 88316 Isny i. A.
Tel. 07562 8700 | Fax 07562 91 37 41

Dieser Beitrag wurde unter Immobilienrecht abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*