Immobilienanzeigen – wichtige Änderungen ab 1. Mai 2014 beachten!

Am 1. 5. 2014 tritt die „Zweite Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung“, kurz EnEV 2014, in Kraft.

Sind Sie darauf vorbereitet?

Sie glauben die Energieeinsparverordnung betrifft sie nicht?

Seien Sie vorsichtig, denn dieser Irrtum könnte Sie unter Umständen teuer zu stehen kommen!

Der Immobilienmarkt für Verkauf und Vermietung ist groß, ebenso die Konkurrenz. Wer zukünftig die Pflichtangaben in Immobilienanzeigen nicht beachtet, kann leicht „Opfer“ einer teuren Abmahnung durch einen Wettbewerber werden.
Ein besonderes Augenmerk müssen alle, die Immobilienanzeigen in kommerziellen Medien aufgeben dabei auf § 16 a EnEV 2014 werfen; dieser lautet ab 1.5.2014 wie folgt:

§ 16a Pflichtangaben in Immobilienanzeigen

(1) Wird in Fällen des § 16 Absatz 2 Satz 1 vor dem Verkauf eine Immobilienanzeige in kommerziellen Medien aufgegeben und liegt zu diesem Zeitpunkt ein Energieausweis vor, so hat der Verkäufer sicherzustellen, dass die Immobilienanzeige folgende Pflichtangaben enthält:

  1. die Art des Energieausweises: Energiebedarfsausweis oder Energieverbrauchsausweis im Sinne des § 17 Absatz 1 Satz 1,
  2. den im Energieausweis genannten Wert des Endenergiebedarfs oder Endenergieverbrauchs für das Gebäude,
  3. die im Energieausweis genannten wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes,
  4. bei Wohngebäuden das im Energieausweis genannte Baujahr und
  5. bei Wohngebäuden die im Energieausweis genannte Energieeffizienzklasse.

Bei Nichtwohngebäuden ist bei Energiebedarfs- und bei Energieverbrauchsausweisen als Pflichtangabe nach Satz 1 Nummer 2 der Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch sowohl für Wärme als auch für Strom jeweils getrennt aufzuführen.

(2) Absatz 1 ist entsprechend anzuwenden auf den Vermieter, Verpächter und Leasinggeber bei Immobilienanzeigen zur Vermietung, Verpachtung oder zum Leasing eines Gebäudes, einer Wohnung oder einer sonstigen selbständigen Nutzungseinheit.
(3) Bei Energieausweisen, die nach dem 30. September 2007 und vor dem 1. Mai 2014 ausgestellt worden sind, und bei Energieausweisen nach § 29 Absatz 1 sind die Pflichten der Absätze 1 und 2 nach Maßgabe des § 29 Absatz 2 und 3 zu erfüllen.

Wäre es da nicht ein cleverer Ausweg schlicht keinen Energieausweis zu haben?

Nein, diese „Milchmädchenrechnung“ geht nicht auf, denn es besteht eine gesetzliche Pflicht einen Energieausweis zu haben, wenn eine neue Vermietung, Verpachtung usw. ansteht.

Bei Wohngebäuden wird es zukünftig nur noch folgende Ausnahmen geben:
Die Energieeinsparverordnung gilt nicht für Wohngebäude, die
a)für eine Nutzungsdauer von weniger als vier Monaten jährlich bestimmt sind oder
b)für eine begrenzte jährliche Nutzungsdauer bestimmt sind, wenn der zu erwartende Energieverbrauch der Wohngebäude weniger als 25 Prozent des zu erwartenden Energieverbrauchs bei ganzjähriger Nutzung beträgt.

Sie wollen mehr zu dem Thema wissen?

In unserer Kanzlei steht Ihnen gerne Rechtsanwalt Dr. Boris Mattes für Rückfragen zur Verfügung. Die Erstberatung durch einen Rechtsanwalt ist in der Regel deutlich günstiger, als die Abwehr von kostenpflichtigen Abmahnungen, die je nach Streitwert schnell ein paar 1000 € Kosten können.

Dr. Boris Mattes
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Familienrecht

Kanzlei & Postanschrift:
Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB
Fachanwälte | Steuerberater | Mediator
Eywiesenstraße 6 | D-88212 Ravensburg
Tel: 0751 36 33 1-0 | Fax: 0751 36 33 1-33
Homepage: www.RoFaSt.de

Dieser Beitrag wurde unter Immobilienrecht, Mietrecht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Immobilienanzeigen – wichtige Änderungen ab 1. Mai 2014 beachten!

  1. Pingback: Email aus Panama: Abmahnung wegen eines Verstosses gegen EnEV-Umsetzung per 1.5.2014 | Rechtsanwälte in Ravensburg, Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*