Mausoleum kein angemessenes Grabdenkmal

Das Finanzgericht München musste in einem Fall darüber entscheiden, ob die Errichtung eines Mausoleums mit Kosten von 420.000 € als Nachlassverbindlichkeit bei der Erbschaftsteuer abzugsfähig ist (FG München, Urt. v. 23.3.2020 – 4 K 2077/19).

Das Finanzgericht München entschied gegen den Steuerpflichtigen.

Unter „angemessenem Grabdenkmal“ sei nur die Erstanlage der Grabstätte (u.a. Grabstein, Grabeinfassung) zu verstehen. Wurde der Erblasser bereits zeitnah nach seinem Tod in einem Grab bestattet und hat das Finanzamt die hierbei angefallenen Kosten als Nachlassverbindlichkeiten zum Abzug zugelassen, scheidet der Abzug von Kosten einer weiteren Zweitgrabstätte, im konkreten Fall ein Mausoleum, aus.

Außerdem seien Kosten eines Mausoleums i.H.v. 420.000 € im Verhältnis zur Höhe eines Nachlassvermögens von 556.938 € nicht angemessen.

Weiter entschied das Finanzgericht, dass die Nichtabzugsfähigkeit der geltend gemachten Kosten für das Mausoleum auch nicht die Religionsfreiheit verletze. 

Immerhin hat das Finanzgericht München die Revision zum Bundesfinanzhof zugelassen, welche auch eingelegt wurde (Az. beim BFH: II R 8/20).

In unserer Kanzlei steht Ihnen zu allen Themen rund ums Erb- und Steuerrecht Herr Rechtsanwalt und Steuerberater, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht, Tobias Rommelspacher zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf einen Besprechungstermin über unser Sekretariat.

Tobias Rommelspacher

Rechtsanwalt/Steuerberater

– Fachanwalt für Steuerrecht –

– Fachanwalt für Erbrecht –

Sekretariat: Fr. Schmeh & Frau Gröger, Tel.: 0751-36331 -12/-14

Kanzlei & Postanschrift: Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB Fachanwälte | Steuerberater | Mediation

Eywiesenstraße 6

D-88212 Ravensburg

Tel: 0751 36 33 1-0

Fax: 0751 36 33 1-33

Mail: info@RoFaSt.de

Web: www.RoFaSt.de

Dieser Beitrag wurde unter Erbrecht, Steuerrecht abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*