Mietpreisbremse verfassungswidrig?

Am 13.11.2014 fand die erste Lesung im Bundestag über das Gesetz zur Mietpreisbremse statt. Bereits jetzt regt sich Widerstand gegen das Gesetz. Einige Stimmen meinen bereits, dass das Gesetz verfassungswidrig ist. Bis dies geklärt wird, kann es jedoch noch Jahre dauern.

Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland gab ein Gutachten zu dem Gesetzesentwurf in Auftrag. Drei Gutachter kommen zu dem Ergebniss, dass der Entwurf verfassungswidrig ist. Der Gesetzesentwurf verletze das Eingetumsrecht sowie die Vertragsfreiheit.

Darüber hinaus sei das Gesetz schlichtweg ungeeignet die Wohnugsknappheit zu bekämpfen.

Wir als Beratungskanzlei von Haus und Grund Ravensburg, Tettnang und Wangen beraten Sie gerne zu dieser Problematik und alle Fragen rund um die Immobilie.

Rommelspacher Glaser Prüß Mattes
Fachanwälte | Steuerberater | Mediator

Eywiesenstraße 6 | D-88212 Ravensburg

Tel. +49 / 751 / 36331-0 | Fax: +49 / 751 / 36331-33
E-Mail: info@RoFaSt.de | Homepage: www.RoFaSt.de

Zweigstelle:

Webergasse 12 | 88239 Wangen im Allgäu

Tel: 07522 916 99-66 | Fax: 07522 91699-72

Dieser Beitrag wurde unter Immobilienrecht, Mietrecht abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*