Auch bei vollständiger Mängelbeseitigung kann ein merkantiler Minderwert bestehen bleiben

In einer Entscheidung des OLG München vom 17.12.2013 – AZ.: 9 U 960/13 – bestätigt dieses die Vorinstanz: Das Landgericht hatte einer Wohnungseigentümergemeinschaft im Rahmen einer Kostenvorschussklage einen (verbleibenden) merkantilen Minderwert für die Beseitigung von Mängeln eines Flachdaches gegenüber dem Bauträger zugesprochen. Dieser hatte sich damit verteidigt, da im Rahmen der fachgerechten Mängelbeseitigung das gesamte Dach ausgetauscht werden müsse, komme dies keiner Reparatur, sondern einer Neuerstellung gleich, weshalb ein merkantiler Minderwert nicht vorstellbar sei. Dem ist das OLG München entgegengetreten, indem im Wesentlichen argumentiert wurde, gerade bei Wohnungseigentumseinheiten handele es sich um marktgängige Objekte, deren Verwertbarkeit bei den maßgeblichen Verkehrskreisen festgestellt werden könne. Auch unter der Prämisse, dass die Neuherstellung des Daches keine Folgeschäden an der übrigen Bausubstanz hervorrufe, sei nicht auszuschließen, dass ein möglicher Erwerber von Wohnungseigentum jedoch hierfür keine absolute Sicherheit gewinnen könne und einen Abschlag verlangen werde.

Die Entscheidung liegt auf der Linie der Rechtssprechung des 7. Senates des BGH, der konstatiert, dass ein merkantiler Minderwert jedenfalls dann vorliege, wenn nach erfolgter Mängelbeseitigung eine verringerte Verwertbarkeit gegeben ist, weil die maßgeblichen Verkehrskreise ein im Vergleich zur vertragsgemäßen Ausführung geringeres Vertrauen in die Qualität des Gebäudes haben.

Quellenangabe:
IMR-online.de 08/2014

Bei Fragen zum Baurecht steht Ihnen in unserer Kanzlei Rechtsanwalt Glaser zur Verfügung.

Kanzlei & Postanschrift:

Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB
Fachanwälte | Steuerberater | Mediator

Eywiesenstraße 6   |   D-88212 Ravensburg

Tel: 0751 36 33 1-0   |   Fax: 0751 36 33 1-33
E-Mail: info@RoFaSt.de   |   Homepage: www.RoFaSt.de

Dieser Beitrag wurde unter Baurecht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*