Mediation, eine Alternative zur Beilegung von Konflikten

Erstmals ist bundesweit ein Mediationsgesetz in Kraft getreten. Der Vermittlungsausschuss hatte am 29. Juni 2012 die Wünsche der Bundesländer in den vom Bundestag beschlossenen Gesetzentwurf eingearbeitet. Jetzt gibt es also einen weiteren, gesetzlich geregelten Weg, um Konflikte zu befrieden.

Mediator und zertifizierter Mediator werden staatlich anerkannte Tätigkeiten mit vorgeschriebenem Ausbildungsweg. Am Ende der Mediation kann und sollte eine Vereinbarung stehen, die für vollstreckbar erklärt werden kann, also mit staatlichen Zwangsmitteln durchgesetzt werden kann.

Von einem Gerichtsverfahren unterscheidet sich die Mediation durch das alles beherrschende Prinzip der Freiwilligkeit. Man kann sich den Mediator auswählen – anders als den gesetzlichen Richter – , man beginnt die Mediation freiwillig – anders als einen Rechtsstreit, in den man auch unfreiwillig hineingezogen werden kann – und kann die Mediation jederzeit abbrechen – anders als ein Gerichtsverfahren, in dem man am Ende auch verurteilt werden kann -. Dem Ergebnis der Mediation müssen alle Parteien aus freiem Willen zustimmen.

Diese Freiwilligkeit bestimmt auch den Ablauf der Mediation. Die Parteien sollen selbst die Lösungen erarbeiten. Der Mediator ist eine Art Vermittler, der hilft, Lösungswege zu finden. Am Schluss soll nicht ein Gerichtsurteil stehen, das kraft staatlicher Autorität festsetzt, was Recht ist und was nicht. Es soll keine ‘Sieger und Verlierer geben, sondern Parteien, die die Kraft gefunden haben, mit professioneller Hilfe ihre Angelegenheiten selbst zu lösen.

Diese Alternative wird unsere Anwalts- und Steuerberaterkanzlei unserer angestammten Klientel zukünftig als weiteres Angebot zur Verfügung stellen. Unser Senior, Rechtsanwalt Dr. Peter Rommelspacher, wird die vorgeschriebenen Prüfungen zum Mediator ablegen. Das Anwaltsgeschäft wird er künftig in jüngere Hände legen. Seine jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet, des Arbeits- und Gesellschaftsrechts, des Familien- und Erbrechts wird er in den Dienst der Mediation stellen.

Ein weiterer Service unserer Kanzlei: Mediation statt Kampf ums Rechthaben

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.